aus Belgien
011 44 58 21
aus Holland
0495 49 49 40
cursus vrouwenrechten
Helfen Sie dem indischen Nirmala Institut in seinem Kampf gegen Frauenmissbrauch

project

Kampf gegen Frauenmissbrauch

Sakhya, eine Frauenorganisation in Mumbai, hat die Salvatorianische Hilfsaktion um finanzielle Unterstützung für den Kampf gegen Frauenmisshandlung gebeten.

Statistiken zufolge ist die Inderin am stärksten der Gewalt in der Ehe ausgesetzt. 43 % der Gewalttätigkeiten gegen Frauen werden zu Hause verübt! Die UN ruft dazu auf, dafür zu sorgen, daβ Frauen ihrer Rechte bewusster werden!
Sakhya, das unter der Leitung von Frau Hilda Fernandes inzwischen eine selbstständige Nichtregierungsorganisation (NGO) geworden ist, will den Frauen vermitteln, daβ sie sich gesetzlich zur Wehr setzen können.
In Mumbai , einer Region des Bundesstaats Maharashtra,  gibt es viele Organisationen, die sich mit der Verbesserung der Schulbildung, des Lebensstandards, der Gesundheit usw. beschäftigen. Keine einzige Organisation aber tritt für die Frauenrechte und gegen die Frauenmisshandlung ein!
Zu diesem Zweck arbeitet Sakhya mit dem örtlichen Krankenhaus zusammen. Jährlich melden sich da durchschnittlich 700 Frauen mit Beschwerden, die auf Misshandlungen zurückzuführen sind! Diese Frauen haben Angst, Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Sakhya macht die Opfer ihrer Rechte bewusst und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite!
Sakhya bittet um finanzielle Unterstützung. Damit will die Organisation Mitarbeiter ausbilden. Sie sollen den Opfern relevante Informationen mit auf den Weg geben. Die Organisation arbeitet daran die Geschlechtergleichheit durchzusetzen. Sie will den Menschen die mit der Ungleichheit einhergehenden Probleme bewusst machen und dafür zu sorgen, daβ für die Opfer Verständnis gezeigt wird.
Sakhya plant Partnerships mit verschiedenen Sozialämtern, anderen gemeinnützigen Vereinen, Rechtsanwälten, der Polizei und den zuständigen Behörden, die mit Fällen von Frauenmisshandlung und Geschlechterdiskriminierung zu tun haben.

 

UNTERSTÜTZEN SIE DIESES PROJEKT

Sie überweisen in einem Kalenderjahr einen Mindestbetrag von € 40 als Spende auf unser Konto? Dann ist Ihre Spende von Ihrem steuerbaren Einkommen abziehbar.

Im Februar des nächsten Jahres schicken wir Ihnen automatisch Ihre Steuerbescheinigung.

Online spenden

Aus Belgien:

Zahlen Sie Ihre Spende auf Kontonummer

BE24 4531 0183 5138

Salvatoriaanse hulpactie vzw,
‘t Lo 47, 3930 Hamont

Aus den Niederlanden:

Zahlen Sie Ihre Spende auf Kontonummer

NL61INGB0000100481

Stg. Salvatoriaanse Hulpactie
Postbus 2208 6020 AE Budel